Allgemein Hauptgericht

Zwiebelkuchen

Was gibt es Schöneres, als am Wochenende gemütlich mit Freunden zusammen zu sitzen und ein Glas Wein zu genießen? Passend zur Jahreszeit habe ich meinen Gästen einen Zwiebelkuchen auf dem flachen Bäker von Pampered Chef serviert. Sie waren begeistert, denn er war einfach köstlich!

Ich konnte vorher alles gut vorbereiten und hatte nachher nicht viel Arbeit mit der Zubereitung. Die Zwiebeln und der Speck sorgten für den deftigen Geschmack und durch die Ananas bekam er auch noch eine fruchtige Note.

Der flache Bäker eignet sich hervorragend für den Zwiebelkuchen, aber auch für knusprige Kartoffelgratins, herzhafte Tartes, Kuchen und vieles mehr. Den Großen Ofenzauberer plus, genannt „James“, oder den Zauberstein plus benutze ich auch schon mal für den Zwiebelkuchen. Aber wenn Gäste kommen, nehme ich lieber den flachen Bäker, weil er einfach sehr schön aussieht mit den weißen Griffen. Und ich kann ihn direkt aus dem Backofen nehmen und auf den Tisch stellen.

Meine Gäste sind immer wieder erstaunt, wie lange die Stoneware die Hitze vom Backofen speichert. Selbst beim Nachschlag zum zweiten Stück von diesem delikaten Kuchen ist dieses immer noch genau so heiß wie das erste. Viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachbacken!

Zwiebelkuchen

Ein deftiger Zwiebelkuchen – passend zum Herbst mit einem Glas Federweißen oder Wein immer wieder ein ganz besonderes Gericht für Gäste!
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Main Course
Portionen: 4
Autor: Rita Hermandung

Zutaten

  • 1 Packung backfertigen Blätterteig
  • 2 dicke Gemüsezwiebeln
  • 125 g gewürfelten Speck
  • 2 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 kleine Dose Ananas in Stücken
  • 2 Eier
  • Paprikapulver
  • 1 Becher saure Sahne
  • 2 Prisen Muskatnuss
  • 200 g Gouda oder Emmentaler am Stück

Anleitungen

  • Den Backofen auf 200° vorheizen
  • Mit dem Teigroller den backfertigen Blätterteig auf den flachen Bäker von Pampered Chef gleichmäßig ausrollen.
  • Die Zwiebeln mit dem kleinen Küchenhobel in feine Scheiben hobeln und mit dem gewürfelten Speck in der Edelstahl-Antihaft-Wokpfanne mit etwas Öl, Salz und Pfeffer glasig anbraten und auf den Blätterteig geben.
  • Die Ananasstücke abtropfen lassen und auf die Zwiebeln mit Speck verteilen.
  • Die Eier und die saure Sahne mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Muskatnuss in der großen Nixe verquirlen und über die Masse gießen.
  • Den Käse mit der groben Reibe raspeln und den Zwiebelkuchen damit bestreuen.
  • Diesen dann für ca. 30 Minuten in den Backofen stellen, bis der Käse goldbraun und der Blätterteig fertig gebacken ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating